Unser Sport

Informationen über Tänze  und Bewertungskriterien


Unser Verband, der DVG, hat in einem lebendigen Prozess in den letzten mehr als  25 Jahren nach und nach ein Sportsystem entwickelt, in dem sich alle Garde- und Schautanzsport betreibenden Sportlerinnen und Sportler im fairen Wettkampf miteinander messen können. Hierzu stehen verschiedene Disziplinen in den Bereichen Gardetanz und Schautanz zur Verfügung.

Im Gardetanz unterscheidet der DVG als einziger Verband in Deutschland die Stilrichtungen Marsch und Polka. Denn während der Marschtanz sich im rheinischen Karneval als Persiflage auf die wenig wehrhaften Garden des 19. Jahrhunderts entwickelt hat, so entstammt die Polka in ihrem Ursprung der russischen und slavischen Folklore.


Bei den Schautanzdisziplinen bietet der DVG eine klare Trennung für Gruppenschautänze an. Egal ob Schautanz Charakter, Freestyle oder Modern, jede dieser Disziplinen spricht für sich und hat ihre ganz eigene Eleganz, die den Zuschauer begeistert. Für die Aktiven ist diese Unterteilung die Grundlage fairer Bewertungen im Wettkampfsport.

 

Quelle: www.dvg-tanzsport.de (mit kleinen Änderungen)

Der 1. TSC Hochheim e.V. bietet diese Disziplinen an:

Gardetanz Marsch

Charakteristisch für den Marsch ist eine gerade,militärische Haltung. Er besticht durch schnelle, zackige Bewegungen; seine Darbietung erfolgt gradlinig und genau. Ideenreiche Schritt- und Battementvariationen werden in vielfältige Formationen verpackt, in denen Einzelpassagen eine deutlich untergeordnete Rolle spielen.

Gardetanz Polka

Die Polka fasziniert durch ihre Schnelligkeit,  ihre folkloristischen Elemente und die ihr eigenen modifizierten Tanzschritten. Die Tänze kombinieren Einzelpassagen mit akrobatischen Elementen, die das Publikum immer wieder zum Staunen bringen. Kleine Tanzgruppen tanzen atemberaubende Akrobatikelemente, große Gruppen zaubern wunderschöne Choreographien und Bilder auf die Bühne. In dieser Disziplin ist vieles möglich, und die Choreografen zeigen alle Möglichkeiten der Interpretation Ihrer Musik.

 

Gardetanz Solo

Gardetanz-Solisten tanzen in der Stilrichtung Polka. Als Solistin überzeugt man mit einem glungenen Mix aus folkloristischen Elementen, modifizierten Tanzschritten und Akrobatikelementen, die fliessend ineinander übergehen. Schrittvielfalt am Platz und in der Bewegung sind genause gefordert wie durchdachte "nahtlose" Übergänge in die und aus den verschiedensten akrobatischen Elementen. 

Schautanz Charakter
In dieser Disziplin werden Tänze bewertet, die ein Thema oder eine Handlung (Geschichte) erkennbar vertanzen. Egal ob komisch, ernst, tragisch oder rührend – egal ob folkloristisch, Musical, eine echte oder selbst ausgedachte Geschichte – der Phantasie und Kreativität sind beim Charaktertanz (fast) keine Grenzen gesetzt.

Im Schautanz Charakter ist auf die Showqualität in Verbindung mit passender und ausreichender themenbezogener Tanztechnik zu achten, sowie auf eine Altersgerechte Umsetzung und Themenwahl. Es dürfen Elemente aus allen Bereichen des Tanzens verwendet werden, sofern sie charakteristisch für den gewählten Tanz sind. Reine Garde-, Schautanz-Modern-, Mode- und Gesellschaftstänze sind in dieser Disziplin nicht erlaubt. Einzelne Elemente daraus dürfen verwendet werden, sollen aber in der Choreografie nicht überwiegen

Leistungsklassen  für Gruppen

Gemäß der ermittelten Punktzahl wird in folgenden Leistungsklassen gestartet:

 

KlasseSchülerklasse
(5-11 Jahre)
Jugendklasse
(12-15 Jahre)
Hauptklasse
(ab 16 Jahre)
3. BundesligaUnter 220 Punkte
Unter 220 Punkte
Unter 220 Punkte
2. Bundesliga220 bis 259 Punkte
220 bis 259 Punkte
220 bis 259 Punkte
1. Bundesliga260 und mehr Punkte
260 und mehr Punkte
260 und mehr Punkte

 

Die Zuordnung für unsere Gruppen:

Schülerklasse: Sunrays Polka und Marsch jeweils  2. Bundesliga

Jugendklasse: Rainlights Marsch, Polka, Schautanz jeweils 2. Bundesliga

Hauptklasse: Blizzards Polka und Marsch jeweils 1. Bundesliga